Haben Sie Probleme mit der Darstellung des Newsletter, verwenden Sie diesen Link.

Ihre bei uns gespeicherte Mailadresse: [Email]

 

Liebe Mitglieder und Freunde der FGHU   

Ein interessantes Seminar über PHOTOVOLTAIK und DIRTY-POWER / DIRTY-ELECTRICITY steht im Spätsommer auf unserem Program.
Sichern Sie sich die noch freien Plätze jetzt zu.

  -> ANMELDEN      (Anmeldefrist 28.08.2014 verlängert bis 07.09.2014) - noch wenige Plätze frei !


 

 

W O R K S H O P   /   S E M I N A R

-  ELEKTROSMOG  -  DIRTY-POWER  -  PHOTOVOLTAIK  -

 

Samstag 13. September 2014


      

REFERENTEN:

Manfred Haider (EMV-Messtechniker - EMV vor Ort)

Martin Degen (Elektroingenieur)

Urs Raschle (NF/HF Messtechniker)


SEMINAR / THEMA

Die Zahl der Photovoltaikanlagen zur Erzeugung von Strom aus dem Sonnenlicht hat in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung genommen. In einer solchen Photovoltaikanlage ist eine Menge Technik verbaut und die ist nicht immer so innovativ, wie sie sein könnte.

  • Photovoltaikanlagen erzeugen Felder und Strahlen die von der Industrie gerne als gesundheitlich nicht relevant beschrieben werden. 
  • Sind diese Felder und Strahlen, bekannt als Elektrosmog, erfassbar und messbar ?
  • Welche Geräte benötige ich um die Störfelder messen und bewerten zu können ?

Aber nicht nur Photovoltaikanlagen oder die dazugehörigen Wechselrichter, auch Frequenzumformer und andere nichtlinearen Verbraucher wie Netzgeräte von Computern/Laptops, der Kaffemaschine, dem Laserdrucker, der Beleuchtung, etc. erzeugen verschiedene Störfelder.

  • Was genau ist Dirty-Power und Dirty-Electricity ?
  • Wie erkenne ich und messe ich diese Felder und Strahlen ?
  • Wie bewerte ich Störfelder ?
  • Was ist Netzqualität und warum ist diese so wichtig?
  • Welche Schutzmöglichkeiten gibt es für Hausbewohner / Eigentümer und Mieter ?
An diesem Seminar Tag erfahren Sie von den Grundlagen bis hin zur praxisgerechten Messtechnik die wichtigsten Fakten und Erkenntnisse.

PROGRAM

08:30 Uhr   Eintreffen Teilnehmer / Begrüssungskaffee

08:45 Uhr   Beginn Seminar

  • Dirty-Power / Dirty-Electricity / Netzrückwirkungen
      • Wie entsteht schmutziger Strom / Spannung (Theorie-Auffrischung) ?
      • Störsignale, Charakteristik, Übertragung, Abstrahlung, ...
      • Was sind Verursacher und Erzeuger ?
      • Messtechnik und Messdemo
      • Welche Geräte sind gut genug, bzw. welche Geräte benötigen wir um eine qualitative Aussage über Dirty Power machen zu können ?
  • Photovoltaik
      • Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage ?
      • Welche Wechselrichter Typen gibt es ?
      • Was für Störquellen / Störsignale geben diese ab ?
      • Messdemo

12.30 Uhr   Mittagessen

  • Feldmesstechnik - Immissionsmessung mit Photovoltaikanlage
      • Wie messe ich Felder, Wellen und Strahlen (Immission) ?
      • Welche Messgeräte sind geeignet, welche ungeeignet ?
      • Ein strukturiertes Vorgehen hilft die Daten richtig zu erfassen und sich nicht im Detail zu verlieren ?
      • Messpraxis und Messdemo
  • Schutzmassnahmen / Abhilfemassnahmen
      • Fachgerechte emissionsarme Installationstechnik
      • Erdung / Potentialausgleich / Blitzschutz
      • Welche Verringerungsmassnahmen (Abschirmungstechnik) sind möglich und wirksam ?
      • Filtertechnik

17:00 Uhr   Fragen / Diskussion / Rückmeldungen / Ende der Veranstaltung

 

Der Programablauf ist nicht fixiert und kann sich am Tag der Veranstaltung ändern.


REFERENTEN

Manfred Haider (EMV vor Ort) ist staatlich geprüfter Messtechniker und befasst sich seit über 20 Jahren intensiv mit der Problematik und den Lösungen im Bereich Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). Im Jahr 2000 hat er sich mit der Firma EMV vor Ort in DE-Eggstätt selbständig gemacht. 

Urs Raschle (Elektrosmog-Analysen) ist ebenfalls langjährige Messspezialisten und tagtäglich mit Messungen im Bereiche Elektrosmog, EMV/U und Umweltanalytik tätig.

Martin Degen ist Elektroingenieur und plant Solaranlagen für Privatanwendungen sowie für Industrieanwendungen.


DATUM / ZEIT 

Samstag 13. September 2014 | 08:30– 17:00 Uhr


TEILNAHME/KOSTEN

Die Veranstaltung ist öffentlich.
Sie richtet sich an Interessierte sowie Fachspezialisten im Bereich Photovoltaik, EMV, EMVU, Elektrosmog, Gesundheitsverantwortliche von Betrieben, Behörden, Elektrizitätswerken, sowie an Baubiologen, Architekten, Elektrounternehmen, Elektroplaner, Ingenieure, etc..

Seminar-Teilnahmegebühr (inkl. Mittags- und Pausenverpflegung): CHF 390.-

- als Mitglied der SIB, SABE, VRGS bezahlen Sie nur CHF 340.-
- als Mitglied der FGHU erhalten Sie einen Mitglieder-Rabatt und bezahlen nur CHF 220.-


ORT

Kongresszentrum Parkarena, Raum J-236, Barbara-Reinhart-Strasse 22, 8404 Winterthur  (Karte)

Anfahrt mit Auto:
· Autobahn A1 Ausfahrt Oberwinterthur
· Fahren Sie ca. 3 km Richtung Stadtzentrum
· Bei Lichtsignal links abbiegen Richtung Turbenthal / Industrie Hegi
· Nach erster Unterführung links abbiegen, Wegweiser Schloss Hegi
· Nach 500 m rechts abbiegen, Wegweiser Kongress-Zentrum folgen
· Parkplätze sind vorhanden.

Anfahrt mit Bahn:
Ab Zürich HB mit der S8 in rund 35 Min. erreichbar. Verbindung siehe Fahrplan www.sbb.ch


ANMELDUNG

Bitte umgehend online anmelden.   (verlängert bis 07.09.2014) 

http://gesund-wohnen.ch/veranstaltungen/event-anmeldung/2014-09-13/


INFORMATIONEN

Auf unserem Web gesund-wohnen.ch finden Sie Informationen und weiterführende Themen. Ausserdem finden Sie eine Beraterliste mit Spezialisten in Ihrer Umgebung

Der Anlass findet nur statt, wenn sich eine bestimmte Anzahl Teilnehmer angemeldet haben. Die FGHU behält sich das Recht vor, die Veranstaltung ohne Angabe von Gründen abzusagen. Die angemeldeten Teilnehmer werden bei einer Absage entsprechend per E-Mail informiert.

Eine Stornierung der Teilnahme ist bis 10 Tage vor Beginn möglich. Es werden dann 50% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bei späterer Abmeldung oder Nichterscheinen wird der volle Beitrag verrechnet


ORGANISATOR

Fachgruppe Hausuntersuchung FGHU
Geschäftsstelle | 8000 Zürich
Tel. 071 370 08 84 |
sekretariat@gesund-wohnen.ch | gesund-wohnen.ch

Bitte bedenken Sie dass vor und während dem Anlass die Telefonnummer nicht bedient wird. Bei dringenden Mitteilungen bitte aufs Band sprechen.

 

 

 



WEITERE ANLÄSSE DER FGHU


WORKSHOP | KLIMA - FEUCHTIGKEIT MESSEN UND SANIEREN

Datum: Samstag, 25.10.2014 | 08.30 – 17.30 Uhr

Referenten: Dipl. Chem. Frank Radtke, Dipl. Ing. Michael Wehrli, Dr. Sigrid Mönkeberg

Ort: Kongresszentrum Parkarena, Raum J-236, Barbara-Reinhart-Strasse 22, 8404 Winterthur 

Thema: Messtechnik und Messmöglichkeiten von Wasser in Luft und Material. Sanierungsmöglichkeiten von Feuchten und kalten Fassaden. Innen- und Aussensanierungen. Grenzen der Bauphysik. Simulationsprogramme und WUFI-Modell.

Weiter Infos finden Sie unter http://gesund-wohnen.ch/veranstaltungen/ 


REFERAT | ELEKTROSMOG AUS DER SICHT EINES MEDIZINERS

Datum: Wo 47 oder 48, Datum noch nicht fixiert | 19.00 – 21.00 Uhr

Referent: Dr. med. 

Ort: Zürich

Thema: Gibt es Elektrosensibilität?
Wie geht ein ganzheitlich orientierter Mediziner mit den Symptomen der Elektrosensibilität um?
Warum wird dieses Thema bei vielen anderen Medizinern vernachlässigt?



ABMELDUNG NEWSLETTER
Wenn Sie keine weiteren Informationen von uns erhalten möchten, so können Sie sich hier
abmelden



Bitte bedenken Sie die Auswirkung auf unsere Umwelt, bevor Sie diese Mail ausdrucken.